Museen Nabburg

Kunst, Kulturgeschichte und Naturkunde


Herzlich Willkommen!


Tauchen Sie ein in die museale Welt der Stadt Nabburg! Kunst, Archäologie, Stadtgeschichte und regionale Naturkunde sind die großen Themen. Seit das Museum im Schmidt-Haus 2001 und acht Jahre später das Stadtmuseum Zehentstadel ihreTüren für die Besucher öffneten, hat sich viel getan. 19 Jahre und 108 Sonderausstellungen später stehen 46.294 Besucher (Stand 11.09.20) für eine erfolgreiche Kultur- und Museumsarbeit.

Auf den folgenden Seiten stellen wir Ihnen die städtischen Museen im Detail vor. Unter der Rubrik Ihr Besuch erfahren Sie alles über die Öffnungszeiten, Eintrittspreise und wo sich die musealen Einrichtungen innerhalb der Altstadt befinden. Nachfolgend finden Sie diesbezügliche aktuelle Änderungen und coronabedingte Einschränkungen, die auch das Vermittlungsangebot für Kindergärten, Schulklassen oder Kindergeburtstage, heuer geplante Sonderausstellungen und das beliebte Mini-Bürger-Fest betreffen. Mehr hierzu auch unter Veranstaltungen!

Nun viel Spaß auf Ihrer virtuellen Entdeckungstour! Ein Hinweis: Eine thematische Ergänzung finden Sie in den beiden anderen Nabburger Museen, die nicht in städtischer Trägerschaft liegen: Im Freilandmuseum Oberpfalz und Rotkreuz-Museum.


Aktuelles 


Geänderte Öffnungszeiten


Die städtischen Museen sind wieder geöffnet:

Das Stadtmuseum Zehentstadel in den kommenden Wochen zunächst verkürzt von Freitag bis Sonntag jeweils14 bis 17 Uhr. Dafür können wir es Ihnen ermöglichen, die verschobene und nun von November 2020 bis Februar 2021 geplante Sonderausstellung "Aller Heiligen" wöchentlich von Dienstag bis Sonntag zu besuchen. Das Museum im Schmidt-Haus steht Ihnen sonntags von 14 bis 17 Uhr offen.

Wir freuen uns trotz der besonderen Umstände auf unsere mit Abstand besten Besucher!


Corona-Schutz- und Hygienemaßnahmen


Ihre Gesundheit ist uns eine Herzensangelegenheit! 

- Sie werden darum gebeten, zu Anderen einen Mindestabstand von 1,5 Metern zu halten, und sich am Eingang die Hände zu desinfizieren.

- Das Tragen einer Mund-Nase-Schutzmaske ist Voraussetzung.

- In den Ausstellungsräumen darf sich nur eine begrenzte Personenzahl aufhalten (siehe Hinweise vor Ort).

- Führungen sind nur in begrenztem Umfang möglich. Workshops und Kindergeburtstage haben wir derzeit leider nicht im Angebot.

- Wenn Sie

a) unspezifische Allgemeinsymptome sowie respiratorische Symptomen jeglicher Schwere zeigen, oder
b) Kontakt zu COVID-19-Fällen innerhalb der letzten 14 Tage hatten,

dürfen Sie die Museen leider nicht besuchen.

Diese Seite teilen

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung