Museen Nabburg

Kunst, Kulturgeschichte und Naturkunde

10 Jahre Stadtmuseum Zehentstadel Nabburg

MenschenKINDER, wie die Zeit vergeht!


200 Jahre Zinn Schreiner ... 2 10 Jahre Theatergarten ... 3 König Heinrich I. in Nabburg ... 4 Ameisen, die strategischen Riesen ... 5 Die Wunderwelt der Bienen ... 6 Horsovsky Tyn und Nabburg, eine Städtepartnerschaft in Fotos ... 7 Wie ich bin, Schülerprojekt ... 8 Oh-in-Sook-Koreanische Webkunst ... 9 Genesis-Spirits of Nature ... 10 Des Marktes wa(h)re Geschichten ... 11 24 Türen ... 12 Staatenbildende Insekten ... 13 Zeitgeister ... ...14 Beflügelt ... 15 Die goldene Straße ... 16 Mobiles Musikmuseum - Music for kids ... 17 UnterGrundGeschichten ... 18 Nabburg im Schnee von gestern (1) ... 19 Von der Sammlung, die auszog ein Museum zu werden ... 20 Auf den Spuren der Hussiten ... 21 600 Jahre Bürgerspital ... 22 Grab-Kultur-Zeichen ... 23 Nabburg im Schnee von gestern (2) ... 24 BIERmudadreieck ... 25 150 Jahre Eisenbahn ... 26 Sammelsurium ... 27 Zeichen des Mittelalters ... 28 Auf die Plätzchen ... 29 Nabburg, deine Musiker ... 30 STAATsbesuch im Stadtmuseum ... 31 Der Herbergsvater Oswald Zenker ... ... 32 FOSzination Kunst ... 33 Spricharten und Redenswörter ... 34 24 Türen reloaded ... 35 Nabburg auf meine ART ... 36 Die ZINNastie der Schreiners ... 37 Visionen ... 38 Das Mittelalter im Licht der Farben ... 


Das Stadtmuseum Zehentstadel feierte 2019 ein kleines Jubiläum ...


... Am 28. März 2009 fiel mit der Fertigstellung der kulturgeschichtlichen Dauerausstellung der Startschuss zur neuen Kulturinstitution. 38 in der Hauptsache auf die Nabburger Historie zugeschnittene Sonderausstellungen und zahlreiche Workshops, sieben Mini-Bürger-Feste und mehrfache Theater- und Konzertaufführungen zeugen von einem lebendigen und vielfältigen kulturellen Angebot, dem wir uns auch weiterhin verpflichtet sehen!

10 Jahre Stadtmuseum Zehentstadel war für uns Anlass, allen unseren Besuchern ein herzliches Dankeschön für ihre treue Anhängerschaft zu sagen! Mit der Sonderausstellung "MenschensKINDER wie die Zeit vergeht" (3. Mai bis 5. Juli 2019) nahmen wir das Jubiläum ganz wörtlich und ließen Kinder- und Familienfotos aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts für sich sprechen: Einerseits als Museum, das sich nicht nur, aber besonders auch an Familien bzw. Kinder richtet, andererseits des Rückblicks wegen, bei dem es jedem so geht, wenn er seine eigenen Kinderfotos in die Hand bekommt, und sich bewusst macht, wie schnell die Zeit vergeht, und was doch alles passiert ist!

Diese Seite teilen

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung